Vielfalt als Konzept: Das BalanDeli Tagescafé

BalanDeli_Pressebild _Team1_Fotocredit Manu Theobald

Im BalanDeli Tagescafé gibt es nicht nur kulinarische Vielfalt auf den Tellern, sondern auch Vielfalt im Personal: Menschen mit und ohne Behinderungen bereiten für euch leckeres und gesundes Essen zu, jeder wird seinen Stärken entsprechend eingesetzt - denn das Schaffen von qualitativen Ausbildungs- und Arbeitsplätzen ist nicht nur existenzsichernd, sondern auch ist ein wichtiger Schritt ...

Weiterlesen...

„Liebe & Lebe“: Mode für das gute Gewissen

Bätty von iki M.

Ihr seid auch auf der ewigen Suche nach Klamotten, die schick, bequem, aber dennoch ökologisch vertretbar sind? "Liebe & Lebe" ist genau so ein Label. Dahinter steht Bätty Ilknur Fieger-Mete, die die Sachen in ihrem eigenen Store iki M. in der Adalbertstraße 45 vertreibt. Es gibt T-Shirts und Sweatshirts in verschiedenen Farben, bedruckt mit dem Liebe ...

Weiterlesen...

Mit Stickern gegen Einwegbecher – Crowdfunding für Coffee to go again

Julia Post CTGA

Julia Post ist eine Münchner Studentin der Politikwissenschaft – nebenbei rettet sie die Welt. Ein bisschen zumindest. Mit ihrer privaten Initiative Coffee to go again setzt Julia Post sich gegen die Flut von Wegwerfbechern in der deutschen Gastronomie ein. Zum Interview treffen wir uns natürlich in einem Café, das Teil des Netzwerks von Coffee to ...

Weiterlesen...

Umfrage vom ADFC: Wie ist das Fahrradklima in und um München?

tricycle

Auf dem Sattel sitzend und in die Pedale tretend erlebt man so einiges auf den Straßen und Wegen dieser Stadt: Gutes wie Schlechtes. Bis zum 30. November können Fahrradfahrer bewerten, wie fahrradfreundlich sie die Verkehrssituation in ihrer Stadt oder Gemeinde im Großraum München tatsächlich empfinden. Mitmachen kann ausnahmslos jeder, ob Sportradler, Alltagsradler oder Gelegenheitsradler. Bei der ...

Weiterlesen...

Pulpo öffnet Türen

pulpo3

"PULPO – abgefahren in München“ ist ein junges Gemeinschaftsprojekt von drei Münchner sozialen Betrieben und der Künstlerin Naomi Lawrence. In der Werkstatt von Dynamo Fahrradservice werden alte Fahrradschläuche recycelt und anschließend beim Netzwerk Geburt und Familie zu exklusiven Accessoires, wie Taschen und Mäppchen, verarbeitet. - Karin Lohr (Geschäftsführerin von BISS) und die Künstlerin Naomi Lawrence ...

Weiterlesen...

SLOW DOWN auf einer Wellenlänge

Herausgeber SLOW DOWN photo-1

Zeit. Heute leider ein knappes Gut. Dabei macht Zeit glücklich. Einfach mal inne halten, durchatmen. Darum geht es im schönen SLOW DOWN in Munich-City-Guide, der ab sofort an vielen Orten in der Stadt kostenlos erhältlich ist. "SLOW DOWN in München: Auf den Spuren des Wesentlichen" – diesen Blick auf München wollen die Initiatoren Marco Eisenack und Katrin ...

Weiterlesen...

Lammfromm nachgefragt bei Barbara Heinze

barbara_heinze_portrait(1)

Barbara Heinze hat vor ca. vier Jahren ihre Idee in die Tat umgesetzt: Ihr eigenes Eco-Label 'Let Life Flow' mit funktioneller Kinderbekleidung für Draußen. Als Erfolg in der nachhaltigen Modebranche wertet sie vor allem die neue grasgrüne 'Lammfromm'-Weste aus Blusign zertifiziertem Taft mit einer Swisswool-Lavalan-Füllung. Weil wir so neugierig sind, haben wir weiter nachgefragt: eins | NEU ...

Weiterlesen...

Wie alles begann: Ein Interview mit Nico Döring

Isar 2

Ohne den Kies auf seinem Radlweg, wäre der Stein vielleicht nie ins Rollen gekommen für ein Projekt, mit dem München heute weltweit Vorreiter ist: die Isarrenaturierung. Jetzt wurden Nico Dörings Leistungen bei der Umwelt-Akademie zum Thema Gewässerschutz als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Das haben wir zum Anlass genommen, um uns mit dem Zoologen ...

Weiterlesen...

„Das Auto ist kein Statussymbol mehr“

EIN INTERVIEW MIT CHRISTIAN STUPKA VON DER WOGENO. Noch bestimmen Autos das Antlitz der Städte. Doch das wird sich ändern. Genossenschaften wie die WOGENO wagen mit "Wohnen ohne Auto" schon heute eine Expedition in die Zukunft unserer Mobilität. In dem Wogeno-Haus Johann-Fichte-Straße 12 läuft das Pilotprojekt "Mobilität aus einer Hand", das verschiedene nachhaltige Vekrehrsangebote unter einem Dach ...

Weiterlesen...

Die Erotik des Rades

EIN INTERVIEW MIT DEM KÜNSTLER BENJY BARNHART. Das Objekt seiner Begierde besteht aus Reifen, Ketten, Stahl, Alu, Bremsen und etwas Öl.  Wenn man diese Worte wie Puzzleteile zusammen fügt, ergeben sich Fahrräder. Fahrräder, um die sich auf den Bildern von Benjy Barnhart alles dreht. Der US-Amerikaner lebt in München und ist von der Münchner Fahrradkultur fasziniert.   Herr ...

Weiterlesen...