München will „Raus aus der Steinkohle“- jetzt unterschreiben!

heizkraftwerk_nord 1

Das Münchner Bündnis für saubere Energie sammelt für ihr Bürgerbegeheren immer noch Unterschriften. Wer "Nein" zum Münchner Heizkraftwerk Nord, das noch immer mit Steinkohle betrieben wird, sagen will, der sollte noch heute aktiv werden, denn jede Unterschrift zählt. Münchens "Klimakiller Nr.1" Die Stadtwerke München betreibt das Heizkraftwerk "HKW München Nord Block 2" noch bis 2035 mit Steinkohle und ...

Weiterlesen...

Udoq – Einfach eine Ladestation für alle Hersteller

udoq marcus kuchler

Marcus Kuchler hat zwei Söhne daheim. Natürlich hat jeder der beiden auch ein Smartphone, genauso wie seine Frau. Um den Feierabend nicht bei der Suche nach dem passenden Ladekabel zu verbringen, hat er eine flexible Dockingstation entwickelt – auf der alle Geräte, egal von welchen Herstellern und der Generation geladen werden können. Wir haben dem Münchner ...

Weiterlesen...

Solidarische Landwirtschaft: Gelebter Klimaschutz von unten

oekologische-landwirtschaft

ein Gastbeitrag von Christine Vogt. Wir leben in Zeiten, in denen wir es gewohnt sind, dass alles ständig verfügbar ist. In großen Supermarktfilialen können wir unabhängig von Tages- und Jahreszeit aus einem Überangebot von Lebensmitteln aller Art wählen und diese zu extrem günstigen Preisen kaufen. Doch das bleibt nicht ohne Auswirkungen: Um Lebensmittel derart billig und unabhängig ...

Weiterlesen...

Cool bleiben! Das Programm des Münchner Klimaherbst 2016 ist da

Bildschirmfoto 2016-08-16 um 15.11.19

Seit 10 Jahren zeigt der Münchner Klimaherbst wie Klimaschutz wirklich geht: Organisationen und Vereine, zusammen mit aktiven Privatpersonen, Hand in Hand mit der Landeshauptstadt und einigen, ausgewählten Unternehmen zeigen ihr vielfältiges Programm. Das Folgeabkommen zum Kyotoprotokoll, das Ende 2015 in Paris unterschrieben wurde ist lediglich ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Der große Schritt ...

Weiterlesen...

Kabelsalat für die Energiewende

Bohrstart Freiham - SWM

Die orange-schwarzen Kabelhaufen an Münchner Straßenecken und Hauswänden fallen auf. Zuerst hat man sie unterbewusst wahrgenommen, aha – ein Kabel, es wird gebaut und irgendjemand hat ein Kabel verlängert. Aber plötzlich sieht man sie überall, und wenn man dem Kabelverlauf folgt, merkt man, dass es an einem Baumstamm nach oben verlegt, um den Stamm herum ...

Weiterlesen...

Münchens Vision – Eine Zukunft ohne Kohle?

Heizkraftwerk_Nord

In Paris hat die internationale Gemeinschaft ein neues Klimaabkommen beschlossen, das die Temperaturerhöhung auf unter 2 Grad regulieren soll. Um den Schadstoffausstoß weltweit massiv zu verringern, arbeiten jetzt alle Staats- und Regierungschefs von Entwicklungs- und Industrieländern zusammen. Aller Anfang ist schwer und muss insbesondere lokal erfolgen - München galt beim Thema Ökoenergie stets als Vorreiter. ...

Weiterlesen...

Bürgerbegehren gegen Münchner Kohle

2764pre_f311ec85702a454

Ein Bündnis aus bislang 40 Organisationen will das Steinkohlekraftwerk im Münchner Norden schließen. Unter der Führung der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) und der Piratenpartei trommeln diverse Gruppen, Netzwerke und Vereine für ein Bürgerbegehren gegen das Heizkraftwerk Nord der Stadtwerke München (SWM) in Unterföhring. Die dort von den Stadtwerken verfeuerte Kohle sorgt laut den Initiatoren im Jahresschnitt ...

Weiterlesen...

Mitmacher und Forscher besuchten die FORSCHA 2015

Freitag_7-oliver

Fast 60.000 Menschen strömten von 6. Bis 8. November in die Messehallen des M,O,C, in München, um auf den Mitmachenmessen FORSCHA, SPIELWIES’N und DIE MODELLBAHN auszuprobieren, zu forschen und mitzumachen. Die FORSCHA Messe lief dieses Jahr unter dem Thema „Zukunftsstadt“. Spannende Stände wie der des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz bildeten ein Highlight für ...

Weiterlesen...

„Wärmevision 2040“ – Wärmewende auf Münchner Art

wärmemünchen

Wenn Münchner Bürger an die Energiewende denken, werden ihnen sicher die großen Windparks der Stadtwerke (SWM GmbH) in der Nordsee einfallen, vielleicht auch noch das Mega-Sonnenkraftwerk Andasol im fernen Andalusien. In der Tat leistet München damit einen deutlichen Beitrag zur Dekarbonisierung der deutschen Stromerzeugung. In der Bilanz stimmt das ja. Aber gleichzeitig wird mehr Importkohle ...

Weiterlesen...

„Die Schleusen müssen sich öffnen“ – C. Kemfert & J. Mühlhaus im Interview

klimaretterinfointerview

Der alternative Energie­dienst­leister Green City Energy, einst als Tochter der Münchener Umwelt­schutz­organisation Green City e.V. gegründet, wird zehn Jahre alt. Das Unternehmen ist mittlerweile eine AG mit zweistelligem Millionen­umsatz. Seit Anfang 2014 ist Vorstand Jens Mühlhaus Mitherausgeber von klimaretter.info. Zum Jubliäum erläutern Mühlhaus sowie Mitherausgeberin Claudia Kemfert ihre Sicht auf die aktuelle Energiepolitik und den ...

Weiterlesen...