Lebensmittelrettung in München: Zweite Chance für Sushi & die krumme Möhre

thomas-gamstaetter-130746

Jedes Jahr landen Tonnen von Lebensmitteln im Müll. Ob im Supermarkt oder auf dem Teller im Restaurant - die Überproduktion von permanent verfügbaren Lebensmitteln fordert global einen hohen Preis. Wie man als Verbraucher im Kleinen dagegen vorgehen kann, haben wir in 4 einfachen Schritten zusammengefasst. Ein Drittel der gesamten Nahrungsmittelproduktion wird weggeschmissen. Jedes Jahr landen allein in Deutschland ...

Weiterlesen...

Obst & Gemüse direkt vor die Tür: 4 Bio-Kisten in und um München

gemüsekiste-2-bearbeitet 1

Mittlerweile bestellen wir fast alles über das Internet, auch unser Essen. Darunter – wenn wir mal ehrlich sind – ist auch ganz schön viel Mist. Regionale Nahrungsmittel, die an die Tür geliefert werden, können dagegen richtig punkten. Und wenn es zudem noch biologisch, frisch, nährstoffreich und umweltschonend zugeht: umso besser! Mit Gemüse-Kisten liefern Bio-Bauern um München ihren Kunden ...

Weiterlesen...

5 Tipps für eine nachhaltige Mittagspause

Brot Beitragsbild

Unnötiger Müll fällt schnell an. Besonders wenn man sich mittags in Plastiktüten, Aluminiumschalen oder Pappbecher nur "schnell was zum Mitnehmen" für die Pause holt. Genau so landen jeden Tag 190.000 Pappbecher in München im Mülleimer, so die AWM. Hier wollen wir ansetzten und euch fünf Möglichkeiten zeigen, wie ihr eure Mittagspause nachhaltig machen könnt. Der Plastik-Killer Die Diskussion um Plastik, ist mittlerweile ...

Weiterlesen...

Pflück dir Glück: Erdbeerfelder in und um München

Erdbeerfeld Muenchen

Endlich ist Juni! Endlich ist das Wetter (einigermaßen) gut und endlich hat der Erdbeermonat begonnen. Und mit ihm kommen all die kulinarischen Köstlichkeiten, die sich aus den süßen, roten Früchten zaubern lassen. Damit die Erdbeer-Biskuitrolle und die Sommer-Bowle aber so richtig gut schmecken, holt man die Beeren am Besten frisch vom Feld. Der Erdbeerhimmel auf Münchner Erden Schon als Kind ...

Weiterlesen...

„Reste zum Mitnehmen, bitte!“ ResQ Club kommt nach München

ResQ App + takeaway

Essen in Gastronomie-Qualität zum vergünstigten Preis und gleichzeitig noch der Umwelt helfen? Klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Doch Essensretter-Apps machen es möglich. Fast 2 Millionen Tonnen Lebensmittel werde in der Gastronomie in Deutschland jedes Jahr weggeworfen. Das ist nicht gut für die Umweltbilanz und ganz schlecht für die persönliche Verantwortung. Wir kennen es ...

Weiterlesen...

Platznot in der Essbaren Stadt

20150602-essbare-stadt-gartentag

In diesem Frühjahr erlebte die „Essbare Stadt“ in Untergiesing einen Ansturm wie nie zuvor. Der Trend zum Stadtgärtnern wächst immer weiter. Deshalb soll die Stadt München mehr Fläche bereitstellen, außerdem wünschen sich die Organisatoren des Gartenprojekts ein ausgebautes Bildungsangebot. Mehr als doppelt so viele Nachfragen wie Parzellen: 300 Quadratmeter nahe der Isar sind lange nicht genug, ...

Weiterlesen...

Die Idylle trügt: „Bauer Unser“ ein Film von Robert Schabus

Bauer_Unser_2

Was sind die gängigen Vorstellungen, die wir vom Landleben und vom Dasein als Bauer haben? Romantik und Idylle zwischen Kühen, Schafen und Scheunen... Die Realität aber ist fern vom trauten Landleben. Dies führt uns Robert Schabus in seinem neuen Dokumentarfilm "Bauer unser"sehr eingängig vor Augen. Die Bilder sind realitätsnah und manchmal wirklich nichts für schwache Gemüter, wenn Schabus die Zuschauer auch ...

Weiterlesen...

„Mit allen Wassern gewaschen!“ Aktionswoche zum Weltwassertag

Viva con Agua

Seit 1993 gibt es ihn, am 22. März eines jedes Jahres wird er gefeiert - und eigentlich würde wir ohne den Namensgeber dieses Tages gar nicht leben: Der Weltwassertag. Dieses Jahr bildet der Weltwassertag sogar den Auftakt für eine Aktionswoche in München rund ums Wasser, die der Verein Viva con Agua vom 22. bis zum 26. ...

Weiterlesen...

Das Kartoffelkombinat zieht auf den Hof

gaertnerei

Jeder kennt das Szenario: Man geht im Supermarkt einkaufen und sieht Plastikverpackungen soweit das Auge reicht. Diesen Zustand wollten Simon Scholl und Daniel Überall ändern und beschlossen 2012 kurzerhand die Genossenschaft Kartoffelkombinat zu gründen. Heute, fast fünf Jahre später arbeiten sie gerade unter Hochdruck daran, einen Mammendorfer Betrieb zum Kartoffelkombinat-Heim werden zu lassen. Jetzt wird es ...

Weiterlesen...

Solidarische Landwirtschaft: Gelebter Klimaschutz von unten

oekologische-landwirtschaft

ein Gastbeitrag von Christine Vogt. Wir leben in Zeiten, in denen wir es gewohnt sind, dass alles ständig verfügbar ist. In großen Supermarktfilialen können wir unabhängig von Tages- und Jahreszeit aus einem Überangebot von Lebensmitteln aller Art wählen und diese zu extrem günstigen Preisen kaufen. Doch das bleibt nicht ohne Auswirkungen: Um Lebensmittel derart billig und unabhängig ...

Weiterlesen...