Die Highlights der letzten Klimaherbst-Woche

Obwohl sich das Wetter seit Tagen von seiner allerbesten Seite zeigt, bricht für den Klimaherbst nun bald die letzte Woche an. Viele tolle Veranstaltungen, Lesungen, Filme und Musik gibt es zum Thema Klimawandel zu entdecken und diskutieren. Wir haben dir unsere Highlights der letzten Woche zusammengetragen:

 

8 x 8 Minuten für Klima und Gerechtigkeit

Was ist Gerechtigkeit – und was hat der Klimawandel damit zu tun? Prof. Dr. Reder problematisiert den Begriff der Gerechtigkeit und schlägt die Brücke zum Handlungsspielraum des Einzelnen. Wie können wir möglichst gerecht handeln und Klimaschutz im Alltag umsetzen? Acht Referentinnen und Referenten haben jeweils acht Minuten Zeit, ihre Ideen und Konzepte für gesellschaftliches Engagement vorzustellen – die sie anschließend in kleinen Tischgruppen mit Bewirtung diskutieren. (Kursnr. F31 4001)

Wann? 21. Oktober von 16:00 – 20:00 Uhr, Wo? Einstein 28, Einsteinstraße 28  Wieviel? Eintritt frei, Anmeldung erwünscht, barrierefrei

Anmeldung: buchungsnachfrage@mvhs.de (089) 480 066 239

Schokolade – fair und selbst gemacht: Ein Kindernachmittag für Kinder von 6 bis 10 Jahren

Liebst du Schokolade? Wächst Schokolade auf Büschen oder Bäumen, woher kommt sie eigentlich und was gehört in eine gute Schokolade? An diesem Nachmittag erfährst du alles darüber! Du darfst Schokoladen verkosten, wir machen Experimente und natürlich stellen wir auch eigene Schokolade her. Dabei erfährst du, wie du durch den Kauf von fairer Schokolade Kinder in anderen Ländern der Erde unterstützen kannst. Spiel und Spaß auf dem ÖBZ-Gelände kommen an diesem Nachmittag auch nicht zu kurz. Parallel dazu findet im ÖBZ im Rahmen des Klimaherbstes eine Veranstaltung der MVHS für Erwachsene sowie das Sonntagscafé von Ehrenamtlichen des MUZ mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen aus biologischen und fair gehandelten Zutaten statt.

Wann? 22. Oktober von 14:00 – 17:00 Uhr Wo? Ökologisches Bildungszentrum, Englschalkinger Str. 166 Wieviel? Eintritt 6,50 €, Materialgeld 1 €

Anmeldung: beim MUZ erforderlich, barrierefrei

 

Abendforum: Das neue Mieterstrom-Modell – Mehr Gerechtigkeit in der Energiewende?

Das Mieterstrom-Modell soll die Energiewende gerechter machen, da sowohl Vermieter/innen als auch Mieter/innen durch den Bau von Photovoltaik-Anlagen und den Einsatz von Blockheizkraftwerken (BHKW) wirtschaftliche Vorteile haben sollen. In den Vorträgen im Fachforum werden u.a. folgende Themen behandelt: Chancen und Hemmnisse des Mieterstromgesetzes, Modelle und Perspektiven, soziale Aspekte, Eigenversorgung und finanzielle Vorteile für die Mieter/innen, Best Practice Beispiele, lokale Dienstleister/innen und Anbieter/innen und gemeinsame Diskussion. Die Veranstaltung wendet sich an Fachpublikum, für Endkund/innen wird am 26.10. ein Infoabend angeboten.

Wann? 24. Oktober von 15:00 – 17:30 Uhr W0? Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10 Wieviel? Eintritt 8 €, Anmeldung erwünscht, barrierefrei

Anmeldung: bauzentrum.rgu@muenchen.de oder (089) 54 63 66 0

Die Zukunft, die wir wollen – das München, das wir brauchen: Zivilgesellschaftliches Engagement für eine nachhaltige Entwicklung

Der Sprecher des Zukunftsrats Hamburg stellt vor, wie in Hamburg zivilgesellschaftliche Gruppen gemeinsame Vorstellungen zur Umsetzung der Agenda 2030 entwickeln und in Politik und Verwaltung eingebracht haben. Anschließend will die Münchner Initiative Nachhaltigkeit gemeinsam mit anderen interessierten Gruppen aus den vielfältigen relevanten Bereichen eine »Nachhaltigkeitskonferenz« in München im Frühjahr 2018 vorbereiten und planen.

Referent: Dr. Hans-Joachim Menzel (Sprecher des Zukunftsrats Hamburg)

Wann? 26. Oktober von 18:00 – 21:00 Uhr Wo? Pädagogisches Institut, Herrnstr. 19 Wieviel? Eintritt frei, Anmeldung erwünscht, barrierefrei

Anmeldung: anmeldung@klimaherbst.de oder (089) 600 352 91

 

Klimaherbst Finissage: Kein Wasser – kein Spaß

Der Klimawandel sorgt für ein mächtiges Wasserproblem: Überschwemmung und daraus resultierende Versalzung auf der einen Seite sowie Verwüstung und Dürre auf der anderen, bringen den Wasserhaushalt unseres geliebten Planeten durcheinander. Dadurch wird die Zahl derer, die keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, nochmals eklatant steigen. Das finden wir ungerecht!

Deshalb wollen wir aufzeigen, was wir alle für sauberes Wasser tun können und beleuchten den individuellen sowie gesellschaftlichen Willen zur positiven Veränderung. Jede/r hat Handlungsspielräume und Möglichkeiten. Diese nutzen wir und engagieren uns für eine Welt ohne gesellschaftliche Ungleichheiten. Mit wachen Augen und einem offenen Herzen übernehmen wir soziale Verantwortung – und wir nehmen dich mit!

Die Klimaherbst Finissage bietet die Plattform für Diskurse und Verbindungen. Sie bringt Menschen und Initiativen zusammen. Über gemeinsame ästhetische Erfahrungen entstehen ungeahnte Kräfte. Wir schöpfen Potenzial wie Wasser. Selbst dort, wo wir es vielleicht nicht erwarten. Wir gestalten, transformieren, ästhetisieren bewusst und unbewusst. Die Klimaherbst Finissage zeigt in einem dokumentarischen Rückblick, welche Impulse in vier Klimaherbst-Wochen in München gesetzt wurden, dient als Inspirationsquelle und setzt Akzente für eine Welt voller Freude, offener Arme und sauberem Wasser für alle!

Feierliche Preisverleihung des Wettbewerbs »Fairtrade ist echt gerecht!« ab 20 Uhr, danach Ausstellung, Slams, Musik, Party und Drinks

Wann? 27. Oktober von 19:00 – 23:30 Uhr Wo? Import Export, Dachauer Str.114 Wieviel? Eintritt frei ab 19 Uhr, ab 22 Uhr 5 €, ohne Anmeldung, barrierefrei

Mehr Infos und das gesamte Programm findest du: hier.


 Foto: Unsplash


Dieser Blogbeitrag ist in der Community von gruenundgloria.de erschienen und gibt ausschlie?lich die Meinung des Verfassers wieder. Fur den Inhalt dieses Beitrages ist alleine der Autor verantwortlich.



   gruenundgloria.de - Blog: Klimaherbst

Kommentieren