Sparda-Bank München lädt zu Vortrag „Digitaler Nachlass“

Wenn ein Mensch stirbt, hinterlässt er heutzutage nicht nur in der analogen Welt seine Spuren, sondern auch in der digitalen. Doch was ist zu tun mit Rechnungen im E-Mail-Postfach oder offenen eBay-Auktionen? Darüber klärt die Sparda-Bank München am 24. April 2018 um 18 Uhr beim Vortrag „Digitaler Nachlass – betrifft mich das?“ von Sabine Landes im Café Sparda (Arnulfstraße 15 in München) auf.

Was tun mit den Spuren in der Online-Welt?

„Wir möchten den Menschen dabei helfen, vorbereitet zu sein“, sagt Christine Miedl, Direktorin Unternehmenskommunikation. Die Anmeldung ist unter presse@sparda-m.de möglich, der Eintritt kostet 10 Euro.

 

Mehr Informationen zur Veranstaltung:

https://www.sparda-m.de/pdf/sparda-m/sparda_aktuell_04_2018.pdf

 

 

Foto: iStockphoto/Nastc



Dieser Beitrag ist in der Rubrik Community erschienen: Hier bieten wir unseren Werbepartnern Raum sich zu präsentieren und Grün&Gloria zu unterstützen. Wollen Sie auch dabei sein? Schreiben Sie uns: anzeigen@medienhausmuenchen.de.



   gruenundgloria.de - Blog: Sparda Bank München

Kommentieren