„Beyond Good“- Die Ethik-Konferenz: Ein Tag um die richtigen Fragen zu stellen

„Am I a good person? Deep down, do I even really want to be a good person so that people (including myself) will approve of me? Is there a difference? How do I ever actually know whether I’m bullshitting myself, morally speaking?“

David Foster Wallace

Wir sind im Alltag ständig Gewissensfragen ausgesetzt, die unsere ethisch-moralischen Standards fordern. Ob im Arbeitsleben, inmitten der Familie, mit Freunden oder im politischen Denken und Handeln. Fragen wie: „Kann ich noch in den Urlaub fliegen oder bin ich ein Klimasünder?“, „Darf ich Fleisch essen oder ist dies unvertretbar?“ oder „Müssen wir alle Flüchtlinge mit offenen Armen empfangen oder darf ich Angst haben?“ bewegen uns immer mehr. Wo beginnt und endet unsere ethische Verantwortung?

Die Ethik-Konfernz „Beyond Good“, die am 9.11. im Literaturhaus München stattfindet, gibt inspirierenden Input zu vielen dieser Fragen. In einem hervorragenden Programm, mit Vorträgen von großen DenkerInnen unserer Zeit, wie Prof. Dr. Richard David Precht, Axel Hacke, Prof. Dr. Patrizia Nanz und  Prof. Dr. Armin Nassehi wird es um Ethik in all ihren Facetten gehen – kontrovers, tiefsinnig und erkenntnisreich präsentiert und diskutiert.

Wir haben uns mit den Initiatorinnen der Konferenz Julia Kalmund und Nina Schmid von „Street Philosophy“ getroffen und ihnen einige Fragen gestellt.

2 MAL STREET- PHILOSOPHY

1. Wer und Was ist Street-Philosophy?
Wir bieten Einsicht in die Weisheit wunderbarer Philosophen und Philosophinnen auf eine verständliche Art und Weise; philosophische Häppchen zum Mitnehmen und zum Einverleiben. Wir inspirieren durch Blogs, Buchbesprechungen, Talks und Interviews, die durch wertvolle Inhalte eins zeigen; wir müssen oft nur die Perspektive, den Blickwinkel ändern, um mit vielen Situationen des täglichen Lebens leichter fertig zu werden.

2. Warum tut ihr das?
Wir sind überzeugt, dass wir alle eine Verantwortung tragen, sich kritisch mit Problemen auseinander zu setzen. Es sind manchmal persönliche Probleme und Fragen, und manchmal handelt es sich um wichtige Aspekte eines guten Zusammenlebens in der Gesellschaft. Die Philosophie lehrt uns, vieles zu hinterfragen, neue Perspektiven zu entdecken, und manchmal, wenn es keine unmittelbaren Antworten gibt, dann in den Fragen zu bleiben.

 

 5 MAL BEYOND GOOD

1. Worum geht es bei Beyond Good?
Wir betrachten das Projekt Beyond Good – Die Ethik-Konferenz als wichtigen Beitrag in Zeiten, in der viele Menschen in unserer Gesellschaft mit immer schwierigeren Fragen konfrontiert werden, die oft von den Medien, von der Politik und von der Wirtschaft nicht genügend beachtet und allzu oft unbeantwortet bleiben. Wir wollen damit inspirierenden Input geben, wie jeder einzelne in einer immer komplexer und widersprüchlicher werdenden Welt herausfinden kann, was ‚richtig‘ ist, wie wir unser Handeln vor uns selbst und gegenüber anderen begründen können, und wie wir es noch schaffen, jeden Morgen in den Spiegel zu schauen.

2. Warum habt Ihr die Konferenz ins Leben gerufen?
Wir wollen mit diesem Projekt informieren, Handelsmaxime an die Hand geben und zum Nachdenken ermutigen.

3. Wie lange war der Weg von der Idee bis zur Umsetzung?
Über die Idee haben wir zum ersten Mal im Februar gesprochen. Ernst wurde es erst ab April. Insofern kein langer Weg, aber dafür umso intensiver.

4. Wen wollt ihr erreichen?
Wir möchten alle Menschen erreichen, die offen sind für die Fragen, die unsere Gesellschaft bewegen, die Mut haben Themen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, die es nicht bei den Worten belassen möchten: „wenn jeder von uns nichts tut, dann passiert auch nichts“.

5. Was wollt ihr bewegen?
Mehr Offenheit, mehr Zivilcourage, aber auch mehr Besinnung auf das Positive, das es sehr wohl gibt unter die Leute bringen, ist unsere Mission!

 

5 MAL IHR

1. Wie seid ihr in München am liebsten unterwegs?
Mit offenen Augen, offenem Herzen, und einer Prise Humor.

2. Welches Buch sollte jeder lesen?
„Der unendliche Augenblick“ von der Philosophin Nathalie Knapp – empfiehlt Nina Schmid
„The Anagram of Dog is God“ von Nina Schmid – empfiehlt Julia Kalmund

3. Welchen Internetlink empfiehlst du?
Natürlich unsere eigene Webseite 😉 : www.street-philosophy.de 

4. Der beste Song zum Weltverbessern?

5. Beichte: Welcher Klimasünde verfällst du?
Oh je! Ich bin ein MVV-Muffel, mehr sage ich nicht……

 

Als Medienpartner der Konferenz haben wir heute drei wunderbare Tickets im Wert von 197,00 Euro für euch zu verlosen! Schickt uns einfach eine Mail an gewinnen@gruenundgloria.de und mit etwas Glücl seid ihr dabei!