„Geopferte Landschaften“: Das Debattenbuch zur Energiewende (VÖ 14.11.2016)

Mit "Geopferte Landschaften" erscheint am 14. November ein Debattenbuch, das nicht vor deutlichen Aussagen zurückscheut. Zu Wort kommen unter anderem Enoch zu Guttenberg, die Galionsfigur der deutschen Anti-Windkraft-Bewegung, der renommierte Landschaftsplaner Prof. Dr. Werner Nohlgeht und der Biologe und Ornithologe Dr. Martin Flade. Dr.Nikolai Ziegler, Vorsitzender des energiewendekritischen Bündnisses „Vernunftkraft“, seziert die „Mythen“ der ...

Weiterlesen...

Schlechter Zustand der bayerischen Kiefern

Wer in den letzten Wochen und Monaten in Bayerns Wäldern unterwegs war, dem konnte der schlimme Zustand der Kiefernbestände auffallen: Überall stechen die rotbraun verfärbten Nadeln abgestorbener Kiefernbäume aus dem Grün der Wälder hervor. Dem Forstexperten der Landtags-Grünen, Markus Ganserer, zufolge haben „wir ein ernstzunehmendes Problem mit unseren Kieferbeständen!“ Nach dem Hitzesommer des vergangenen Jahres ...

Weiterlesen...

Zehntausende bei Ostermärschen

  Die Ostermärsche haben 2016 einen etwas stärkeren Zuspruch als in den Vorjahren gefunden. Bundesweit gab es über die Feiertage laut dem Netzwerk Friedenskooperative etwa 60 Demonstrationen.  Welche Forderungen bei diesen Demonstrationen im Vordergrund stehen, könnt ihr auf 'Klimaretter' weiterlesen.  

Weiterlesen...

München Transparent – Informationsplattform für Bürger

Will eine Kommune nicht als autoritärer Obrigkeitsstaat auftreten, gilt es, die Bürgerinnen und Bürger der Stadt frühzeitig in die Entscheidungen einzubeziehen. Das funktioniert nur – und das klingt erst einmal trivial –, wenn alle betroffenen Personen auch rechtzeitig wissen, was angedacht oder auch schon geplant wird, wie der jeweilige Planungsstand ist, was die Rahmenbedingungen sind ...

Weiterlesen...

Nach der Klimakonferenz – Durchbruch geschafft?

Wir haben über die Crowdfunding-Kampagne der Klimaretter berichtet. Wenn die Verhandlungen in Paris bald vorbei sind, müssen die Ergebnisse ausgewertet werden: Wie nahe sind wir einem neuen Weltklimavertrag gekommen? Benjamin von Brackel, Redakteur bei den Klimarettern, war live vor Ort und wird von den Erlebnissen und Verhandlungen berichten. Das Münchner Forum Nachhaltigkeit hat Dominik von Brackel ...

Weiterlesen...

„Stadtpolitik, Bürgerwillen und die Macht der Medien“ – Klühspies Buch provoziert

Der Münchner Architekt und Stadtplaner Karl Klühspies hat sich bereits in den 1960er Jahren engagiert gegen den Umbau Münchens zu einer „autogerechten Stadt“ nach amerikanischem Vorbild gewandt und wurde in den folgenden Jahren für viele Bürgerinitiativen und Protestaktionen nicht nur zu einer Leitfigur sondern durch seine wissenschaftlichen Recherchen und Publikationen zu Fragen der Stadtplanung auch zu ...

Weiterlesen...

Protestaktion: Gipfelmob vergletschert Olympiaberg

Insgesamt 300 Münchner*innen zeigten am Sonntag, 29. November, dass sie es ernst meinen: Sie forderten, dass echter Klimaschutz jetzt sofort starten muss. Unter dem Motto #dasistderGipfel erstürmten sie den Münchner Olympiaberg und färbten den Gipfelbereich weiß. Die Aktion wurde anlässlich der UN-Klimakonferenz in Paris gestartet. Es ist ein starkes Signal für ein verbindliches Klimaabkommen. Ein breites ...

Weiterlesen...

In eigener Sache: klimaretter.info braucht eure Unterstützung

Die große Schwester braucht eure Hilfe! Journalisten-Team von klimaretter.info wirbt im Vorfeld der Weltklimakonferenz um Unterstützung Mit einer Crowdfunding-Kampagne, einem Webinar und einem Relaunch bereiten sich Chefredakteur Nick Reimer und sein Team von klimaretter.info auf die Klimakonferenz in Paris vor. Ein Team von zehn Reportern soll 14 Tage vor Ort berichten, wofür Mainstream-Medien keine Zeit haben und ...

Weiterlesen...

Wir spielen Welt-Klimakonferenz!

Unser Verlag ist Kooperationspartner der Vorführung "Welt-Klimakonferenz". Zum Gastspiel in München folgt hier der Pressetext. Vom 30. November bis zum 11. Dezember 2015 findet in Paris die 21. Weltklimakonferenz statt. Vertreter von 195 Nationen ringen hier um ein verbindliches Klimaabkommen, das die Erwärmung der Erde in den nächsten Jahrzehnten im 2-Grad-Limit halten und damit die Nachfolge ...

Weiterlesen...

Denn sie wissen, was sie tun – Mediale Berichterstattung und kollektive Ignoranz

Ist unsere Welt in Zeiten des Klimwandels überhaupt noch zu retten? Möchten wir einfach nicht wahrhaben, dass unser Lebensstil unseren Planeten zerstört, oder werden wir von den Medien manipuliert? Welche Rolle nimmt der Journalismus im Kampf gegen den Klimawandel ein? Diesen Fragen widmeten sich Wolfgang Zängl, Publizist und Gründer der Gesellschaft für ökologische Forschung, und Dr. ...

Weiterlesen...