Das „Über den Tellerrand“ Café hat den Gastro-Gründerpreis 2019 gewonnen

Am Freitag, den 15. März, fand das finale Voting zum Deutschen Gastro-Gründerpreis 2019 statt. Gewonnen hat das Münchner "Über den Tellerrand Café", ein soziales Projekt in Haidhausen, das Geflüchteten eine Chance auf eine Karriere in der Gastronomie und Menschen einen Raum für Begegnungen bieten will. Austausch und Begegnung beim Mittagessen Wie aus einer Idee ein Café-Konzept wurde Seit 2015 ...

Weiterlesen...

Münchens nachhaltiger Verlag oekom wird 30 Jahre alt

30Jahre_Team_oekom

Dass Bücher auf recyceltem Papier gedruckt werden, ist auch heute noch nicht Gang und Gäbe. Um so schöner, dass ein Münchner Verlag seit 30 Jahren genau das durchsetzt und Nachhaltigkeit und Ökologie nicht nur in den publizierten Büchern und Magazinen zum Thema macht, sondern tatsächlich danach arbeitet. Doch bis dahin war es ein langer Weg. In ...

Weiterlesen...

Ein Sozialunternehmen, das Akzeptanz schafft: Working Between Cultures

Maria Prahl, Working Between Cultures

Maria Prahl (auf dem Bild links) ist neben Eliza Skowron und Elke Heublein eine der Gründerinnen von Working Between Cultures, einem Sozialunternehmen in München, das versucht, Menschen für ihre Verschiedenheit zu sensibilisieren und neue Perspektiven des Miteinanders zu schaffen. Wir sprachen mit ihr über die Vision und den Kern ihrer Arbeit und darüber, wie Stereotype ...

Weiterlesen...

Bio ist nicht gleich Bio: Das 1×1 der Biosiegel für Kosmetik

Blumen in Komsetiktasche

Steuerst auch du im Drogeriemarkt mit gutem Gewissen direkt auf das Naturkosmetikregal zu? Bessere Inhaltsstoffe, garantiert tierversuchsfrei mit den natürlichsten Inhaltsstoffen. Leider verbinden wir mit Bezeichnungen wie Bio- oder Naturkosmetik häufig Versprechen, die nirgends gegeben werden. Beide Begriffe sind in Deutschland rechtlich nicht geschützt, obwohl sie viele Kunden maßgeblich bei der Kaufentscheidung beeinflussen.  Auch wenn die ...

Weiterlesen...

Vielfalt als Konzept: Das BalanDeli Tagescafé

Im BalanDeli Tagescafé gibt es nicht nur kulinarische Vielfalt auf den Tellern, sondern auch Vielfalt im Personal: Menschen mit und ohne Behinderungen bereiten für euch leckeres und gesundes Essen zu, jeder wird seinen Stärken entsprechend eingesetzt - denn das Schaffen von qualitativen Ausbildungs- und Arbeitsplätzen ist nicht nur existenzsichernd, sondern auch ist ein wichtiger Schritt ...

Weiterlesen...

„Liebe & Lebe“: Mode für das gute Gewissen

Bätty von iki M.

Ihr seid auch auf der ewigen Suche nach Klamotten, die schick, bequem, aber dennoch ökologisch vertretbar sind? "Liebe & Lebe" ist genau so ein Label. Dahinter steht Bätty Ilknur Fieger-Mete, die die Sachen in ihrem eigenen Store iki M. in der Adalbertstraße 45 vertreibt. Es gibt T-Shirts und Sweatshirts in verschiedenen Farben, bedruckt mit dem Liebe ...

Weiterlesen...

Mit Stickern gegen Einwegbecher – Crowdfunding für Coffee to go again

Julia Post ist eine Münchner Studentin der Politikwissenschaft – nebenbei rettet sie die Welt. Ein bisschen zumindest. Mit ihrer privaten Initiative Coffee to go again setzt Julia Post sich gegen die Flut von Wegwerfbechern in der deutschen Gastronomie ein. Zum Interview treffen wir uns natürlich in einem Café, das Teil des Netzwerks von Coffee to ...

Weiterlesen...

Umfrage vom ADFC: Wie ist das Fahrradklima in und um München?

tricycle

Auf dem Sattel sitzend und in die Pedale tretend erlebt man so einiges auf den Straßen und Wegen dieser Stadt: Gutes wie Schlechtes. Bis zum 30. November können Fahrradfahrer bewerten, wie fahrradfreundlich sie die Verkehrssituation in ihrer Stadt oder Gemeinde im Großraum München tatsächlich empfinden. Mitmachen kann ausnahmslos jeder, ob Sportradler, Alltagsradler oder Gelegenheitsradler. Bei der ...

Weiterlesen...

Pulpo öffnet Türen

"PULPO – abgefahren in München“ ist ein junges Gemeinschaftsprojekt von drei Münchner sozialen Betrieben und der Künstlerin Naomi Lawrence. In der Werkstatt von Dynamo Fahrradservice werden alte Fahrradschläuche recycelt und anschließend beim Netzwerk Geburt und Familie zu exklusiven Accessoires, wie Taschen und Mäppchen, verarbeitet. - Karin Lohr (Geschäftsführerin von BISS) und die Künstlerin Naomi Lawrence ...

Weiterlesen...

SLOW DOWN auf einer Wellenlänge

Zeit. Heute leider ein knappes Gut. Dabei macht Zeit glücklich. Einfach mal inne halten, durchatmen. Darum geht es im schönen SLOW DOWN in Munich-City-Guide, der ab sofort an vielen Orten in der Stadt kostenlos erhältlich ist. "SLOW DOWN in München: Auf den Spuren des Wesentlichen" – diesen Blick auf München wollen die Initiatoren Marco Eisenack und Katrin ...

Weiterlesen...