Grüner Strom aus München. Das kann 4hundred

Immer mehr Menschen machen sich Gedanken, wo der Strom aus der Steckdose eigentlich herkommt. Und genau da fängt dann das Problem auch schon an. Das ist irgendwie manchmal schon etwas kompliziert. Einfach auf grünen Strom umschalten, geht dann oft nicht so unkompliziert wie gedacht. 4hundred, Deutschlands erster digitaler Energieversorger mit Sitz in München will das ändern.

5 MAL 4hundred

1. Worum geht es bei eurem Projekt?

Es war an der Zeit, ein wirklich faires, nachhaltig gutes Angebot auf den Energiemarkt zu bringen. Seit zwei Jahren gibt es von uns nun gute Energie für dein Zuhause: 100 % Ökostrom und Gas zum Kostenpreis (keiner zahlt bei uns mehr als die direkten Energiekosten plus 8,00 Euro Grundgebühr im Monat). Das ist natürlich jederzeit kündbar und wenn man möchte, kann man in unserer Community direkt auf unseren weiteren Werdegang Einfluss nehmen. Das ist user-centric design in action.

2. Warum tut ihr das?

Weil es einfach schon lange überfällig war, den Kunden in den MIttelpunkt zu stellen. In Deutschland gilt gerade im Service leider noch zu oft die Devise „friss oder stirb”, und wir finden, die Verbraucher haben etwas viel Besseres verdient. 

3. Wie lang war der Weg von der Idee bis zur Umsetzung?

Schneller als beim Kinderkriegen. Als die Idee da war, ging es ganz fix: Wir haben am 03.01.2017 gegründet und sind am 05.09.2017 live gegangen.

4. Woran könnte es jetzt noch scheitern?

Jede gute Idee steht und fällt mit der Umsetzung. Ich habe schon darüber geschrieben, wie stolz ich auf mein Team bin. Die richtige Mischung aus Vision und day-to-day macht den Erfolg aus.

5. Wie kann man mitmachen?

Oh, da geht ganz viel

Bewirb dich! Du kannst direkt mit bei uns einsteigen (unsere Jobseite findest Du hier).

Schalte dich ein! Du kannst dich in unserer Community mit deinen Ideen einbringen.

Freue dich! Wenn du schon 4hundred-Kunde bist, kannst du dich und uns belohnen, indem du deine Freunde einfach zu 4hundred mitbringst.

5 MAL MÜNCHEN

1. München in drei Worten.

Peaceful, outdoorsy, stolz.

2. Wo ist in München für Dich die Welt immer in Ordnung?

An der Isar im Abendsonnenschein.

3. Wochenends: Dein Ausflugstipp im Münchner Umland?

Einfach mal da bleiben und das geniessen, was direkt vor der Tür ist: Man kann an der Isar so viel machen: radeln, laufen, schwimmen, staunen, Dämme bauen, Bier kühlen, neue Freunde treffen – und sich freuen, dass alle anderen raus gefahren sind.

4. Dein vielleicht skurrilster Lieblingsplatz in der Stadt?

Hm. Skurril? Das Café im Galeria Kaufhof am Marienplatz. Kaffee mit wunderschönem Ausblick.

5. Kultur-Tipp: Was sollte man sich in München zurzeit anschauen?

Aktuell gibt’s viele Open Air Optionen (Kino, Musik, Theater). Kultur und frische Luft sind eine tolle Mischung.

5 MAL ILONA LUDEWIG

1. Wie bist du in München am liebsten unterwegs?

Zu Fuß

2. Welches Buch sollte jeder lesen?

  • Spontan für “kann ich nicht aus der Hand legen”: „South of the Border, West of the Sun” von Haruki Marukami
  • Wie Innovation auch in der Politik geht: „Political Entrepreneurship” von Josef Lentsch
  • Und ganz generell auch immer eines, das dich weiterbringt und zu jemandem macht, der die Menschen um dich rum inspiriert. Ich liebe Behavioural Economics. Thinking fast and slow (Daniel Kahnemann) ist hier ein Klassiker, Misbehaving (Richard Thaler) oder – mal ganz was anderes – die Louise Parker Methode (für ein langes gesundes Leben).

3. Welchen Internetlink empfiehlst du?

https://trendwatching.com/

https://grasshopperherder.com/

4. Der beste Song zum Weltverbessern?

Einer, der dich in den „Flow” bringt. Einer meiner aktuellen Favoriten ist „The Knocks – Ride Or Die” (feat. Foster The People). Da wippen die Füße und ich fühle, wie meine innere Energie in den nächsten Gang schaltet.

5. Beichte: Welcher Klimasünde verfällst du?

Ich liebe ein richtig gutes Steak.


Bilder: 4hundred

Kommentieren